Capoeira

Capoeira ist eine brasilianische Sportart, die Kampf, Tanz und Musik miteinander vereint. Im Unterricht werden Angriffe, Verteidigungen, Übergangsbewegung und auch Musik erlernt.

Capoeira ist mehr als ein Sport: Hier werden Werte, Kultur und Geschichte vermittelt. Bei uns hat Capoeira keinen Charakter des Wettbewerbs. VIelmehr stehen bei uns die Werte der Gemeinschaft im Vordergrund. 

Professor Foguinho unterrichtet seit über 10 Jahren Kinder Erwachsene und davon mehr als 4 Jahre in Berlin.

Die Gruppe Cordao de Ouro wurde 1967 von Mestre Suassuna gegründet und besteht nun seit über 50 Jahren in über 150 Ländern der Welt. Mestre Suassuna lernte Capoeira als noch keine rigide Stiltrennung gab und vermittelt es bis heute seinen Schülern: Wir spielen Capoeira, nach dem Rhythmus, den der Berimbau angibt.

Wir organisieren jährlich unser Capoeira Event, zu dem eine Vielzahl an Capoeira Lehrern aus Brasilien und anderen Ländern der Welt Workshops geben. Hier steht der Austausch und ein freundschaftliches Miteinander im Mittelpunkt.

Capoeira für Kinder

Wir fördern gezielt die Prinzipien der Gleichstellung, der Gemeinschaft und des gegenseitigen Respekts.

Methodik

Capoeira für Kinder wird sehr spielerisch vermittelt. Prof. Foguinho bindet Capoeira Übungen in Spiele ein, so dass die Kinder großen Spaß an Bewegung haben. Somit wird der Begriff und das Verständnis von „Kampf“ im Unterricht für Kinder nicht benutzt. Foguinho begegnet den Kindern auf Augenhöhe und holt jedes Kind auf seinem individuellen Entwicklungsstand ab. Somit gibt er jedem Kind genügend Zeit und Raum eigene Körpererfahrungen zu machen und somit die eigene Grenze selbständig kennenzulernen. Foguinho begleitet die Kinder dabei Gesänge und Schrittfolgen durch regelmäßiges Wiederholen zu erlernen.

Auf spielerische Weise fördert Capoeira die Grob- und Feinmotorik und schafft ein besseres körperliches und sprachliches Bewusstsein bei Kindern ab 3 Jahren. Die Capoeira und verbundene Tänze afrobrasilianischer Kultur, eröffnet neue Wege der Kommunikation und zur brasilianischen Kultur.

Konzepte und Ziele

Das Ziel der Capoeira ist es seinen eigenen Körper besser kennenzulernen. Die Capoeira bildet dafür verschiedene Aspekte des menschlichen Körpers aus: Hören, fühlen, singen und tun. Im Unterricht lernen Kinder Bewegungen und Strategien zu nutzen. Denn Capoeira ist nicht nur ein Tanz, sondern auch ein Spiel der Gedanken: Fragen und Antworten werden in Form von Bewegungen wiedergegeben. Auf diese Weise gibt es keinen Verlierer im Spiel, sondern immer eine Herausforderung untereinander und eine Herausforderung an den Körper, die eigene Grenze kennenzulernen.

Besonders schön ist der respektvolle Umgang mit den Kindern. Professor Foguinho
begegnet ihnen auf Augenhöhe und ist trotzdem soviel Lehrer wie nötig.

Im Casa de Quilombo wird eine Willkommenskultur gelebt, ohne auszugrenzen oder zu
bewerten.

Man merkt, dass Professor Foguinho sich mit Herz und Seele dem Capoeira verschrieben
hat und mit Spaß bei der Arbeit ist. Deswegen kommen sowohl Eltern, als auch Kinder
immer wieder gerne hin.

Melde dich jetzt unverbindlich zu einer Probestunde an

de_DE
en_GB de_DE